pixel
  Home  ›  Haarpflege
pixel
Frisur Hairfindertrademark
Frisuren, Haare & Haarpflege
 
pixel
pixel
pixel
pixel
pixel
pixel
pixel
pixel
pixel
pixel
Gratis Frisuren Tester
pixel
pixel
pixel
pixel
pixel
pixel
pixel
pixel
pixel
pixel

Was man im Sommer für Haut und Haare haben muss

Wir haben alle die Warnungen über die schädliche Strahlung der Sonne gehört und nun, da der Sommer wieder eingekehrt ist, müssen wir diese Informationen zu gutem Nutzen bringen und uns schützen. Die UV Strahlen der Sonne können grossen Schaden an unserem Haar und an unserer Haut ausrichten, vor allem wenn das Haar chemisch behandelt oder gefärbt ist. Aus diesem Grund müssen wir alles tun, was wir können, um unsere Haut und unser Haat von sowohl kurzfristigem als auch langfristigem Schaden zu schützen.
 
Sommer Schaden ...
 
Im Haar:
 
Eine der größten Gefahren für das Haar im Sommer ist Chlor. Chlor beraubt das Haar seiner natürlichen Öle, lässt den Haarschaft anschwellen und hebt die Schuppenschicht des Haares an, wodurch es poröser wird. Dadurch kann es brechen, die Spitzen spalten sich oder die Farbe des Haares wird verunstaltet. Dies gilt vor allem bei chemisch gefärbtem Haar.
 
In der Haut:
 
Sommerfrisur Ein kurzfristiges Zeichen von schädlicher Sonnenstrahlung ist sichtbar und fühlbar als ein Sonnenbrand. Die UVB Strahlen verbrennen entblöste Haut und beeinträchtigen vor allem hellere und pigmentarmere Hauttypen noch stärker. Die Verbrennung kann leicht sein, aber auch sehr ernst werden wenn die Sonnenstrahlunge zu lange oder zu intensiv war. Seien sie besonders in Swimming Pools vorsichtig und an windigen Orten, weil man durch die Kühlung von Wind und Wasser oft nicht spürt wann man zuviel Sonne abbekommen hat.
 
Langfristiger Schaden entsteht durch die UVA Strahlen der Sonne, die das Kollagen und Elastin in der Haut schwächen, wodurch diese ihre Straffheit und Elastizität verliert. Frühe Falten sind eine der Folgen. Besonders gefährlich ist die Entwicklung von Hautkrebs – es beginnt manchman einfach nur mit ärgerlichen Sommersprossen und kann sich bis zum ernsthaften Geschwür entwickeln und lebensgefährlich werden.
 
Wie sie sich schützen können ...
 
Haar:
 
Bekämpfen sie Schadstoffe, Chlor und Salzwasser Rückstände indem sie klärende Shampoos und Conditioner nach dem Schwimmen oder nach einem Tag am Strand benutzen. Sowohl die Wirkung der Sonne als auch das Schwimmen können ihr Haar poröser machen und ein proteinreicher Conditioner glättet den schuppigen Schutzmantel des Haares wieder und schützt das Haar vor weiterem Schaden. Ein leichter leave-in Conditioner mit Sonnenschutzfaktor ist auch eine gute Art um Sonnenschaden zu stoppen bevor er überhaupt beginnt. Suchen sie nach Produkten mit den folgenden Inhaltsstoffen: Oxybenzon, Titanium Oxid und Benzophenon-3. Diese werden ihre stolze Mähne fantastisch erhalten.
 
Denken sie auch daran, dass jedes Haar aus dem Protein Keratin besteht und drei Lagen hat. Die Medulla – die dünne, innere Schicht aus Zellen (sehr feines Haar hat diese Schicht manchmal nicht); die Kortex – die mittlere Schicht (sie macht etwa 90 Prozent des Gewichts eines Haares aus und enthält die Pigmente, die dem Haar seine Farbe geben); und schliesslich die Kutikula – die äussere Schicht (sie besteht aus überlappenden Schuppen aus Protein, die das innere Gewebe schützen und die Feuchtigkeit im Haar halten). Bei gesundem Haar liegt die Kutikula ganz flach und das sieht glänzend und geschmeidig aus.
 
Haut:
 
Der wichtigste Tipp für heisse Sommertage ist es einen Hut oder eine Sonnenblende zu tragen. Ob sie am Strand sind, am Pool oder ob sie den Tag in einem Stadtpark verbringen, schützt ein Hut nicht nur ihr Gesicht vor schädlichen Strahlen sondern auch ihre Kopfhaut. Es gibt so viele verschiedene Arten und Designs für Kopfbedeckungen, dass es keinen Grund gibt damit nicht gut auszusehen und sicher der der Sonne zu sein.
 
Weiter
 
Gratis Frisuren Software




pixel
pixel
Home              Kontakt              Link Exchange              Frisuren Ausprobieren              Sitemap              Privacy Statement              Disclaimer              English