Frisuren für grosse Ohren

Frisuren für grosse Ohren
 
F: Welche Frisuren empfehlen Sie, wenn jemand grosse Ohren hat? Ich bin eine junge Frau und möchte entweder eine kurze oder mittellange (zwischen Kinn und Schultern) Frisur tragen, habe aber ziemlich grosse Ohren.
 
Meine Ohren fallen wirklich auf und wenn ich mein Haar glatt trage, dann stehen sie zwischen den Haaren heraus.

 
A: Dieses Problem ist viel weiter verbreitet, als Sie vielleicht glauben. Nicht jede betroffene Frau hat grosse Ohren, aber der Effekt ist der gleiche. Es kann sein, daß die Ohren in einem ungünstigen Winkel stehen. Vielleicht ist das Haar so fein und gerade, daß es sich über den Ohren teil, die allerdings ganz normal sind und in guter Proportion zum Gesicht stehen.
 
Egal was die genaue Situation ist, die Wahl der richtigen Frisur um „grosse Ohren“ zu kaschieren, ist einfach. Volumen ist gefragt. Offensichtlich ist die Form des Gesichts am wichtigsten. Länge, Schnittwinkel, Anzahl der Stufen und Volumen gibt es in vielen Variationen.
 
Zumindest an der Seite des Kopfes soll das Haar zu besonders starker Fülle frisiert werden. Dies geht zum Beispiel ganz einfach mit einem grossen Lockenstab, der etwas Stand in den Ansatz bringen kann. Sie können aber auch Lockenwickler nehmen oder Ihre Föhntechnik perfektionieren um das Haar aufzubauen.
 
Bei einem Schnitt zwischen Kinn und Schulterlänge, würde ich einen langen gestuften Shag Look empfehlen. Dadurch kommt die natürliche Welle des Haares besser heraus und das mag schon alles sein, was Sie brauchen um Ihre Ohren zu kaschieren. Hat Ihr Haar allerdings eine sehr feine Struktur oder ist sehr glatt, dann sollten Sie eine Volumenwelle in Erwägung ziehen, was eine Dauerwelle mit sehr grossen Locken ist. Diese hilft das Haar voller wirken zu lassen und macht auch das Styling viel leichter.
 
Falls sie aber einen glatten Look bevorzugen, vergessen Sie nicht, daß Sie mit Ihrem Glätteisen „schwingende Bögen“ kreieren können indem Sie einzelne Strähnen durch das Eisen ziehen, welches in einem schräg nach aussen gerichteten Winkel steht. Dadurch entsteht ein „glatter“ Look, der allerdings voller Volumen ist und nicht an der Kopfhaut anliegt und die Ohren durchschauen lässt.
 
©Hairfinder.com
Bild: Stockyimages/Shutterstock
 
Noch mehr Fragen zu Frisuren