Home  ›  Haarausfall
Frisur Hairfinder
Frisuren, Haare & Haarpflege
 
pixel
pixel


 
Gratis Frisuren Tester

 
pixel pixel
pixel
pixel

Veränderungen in den Wechseljahren (2)

Zurück
 
Das weichere Haar auf unserem Kopf beginnt seine Struktur zu verändern, wenn wir älter werden und die Wechseljahre geben dem noch einen weiteren Schub. Ein Verlust von Glanz ensteht wenn die individuellen Haare dünner und trockener werden, was auch von den Wechseljahren ausgelöst wird. Altes Haar wird weniger schnell ersetzt und neues Haar wächst in der Regel trockener und mit weniger Glanz nach. Weibliche Kahlheit, ein seltenes Problem, kann im Alter um die 40 beginnen. Besuchen sie einen Hautarzt, wenn der Haarausfall anhält oder besonders stark im Vergleich zu älteren, weiblichen Verwandten ist.
 
Änderungen in der Struktur und Dicke des Haares können verringert werden, wenn man sich beim Frisieren etwas zurück hält. Gute Ernährung kann ebenso die Brüchigkeit des Haares verbessern, die im normalen Alterungsprozess entsteht.
 
Wechseljahre und Haarausfall
 
Einer der Gründe warum Haarausfall bei Frauen in den Wechseljahren entsteht kann eine Unterfunktion der Schilddrüse sein. Wir alle haben eine Schilddrüse, die die Funktionen von verschiedenen Drüsen und Zellen in unserem Körper reguliert. Das betrifft das Wachstums, den Metabolismus und auch die Heilung von Drüsen und Zellen, die Probleme haben. Wenn eine Frau in ihren Wechseljahren unter einer langsamen Schilddrüse leidet, dann betrifft dies auch die Geschwindigkeit, in der ihr Haar wächst. Aus diesem Grund sollten sie sofort ihren Arzt aufsuchen, wenn sie während der Wechseljahre einen stärkeren Haarausfall feststellen, als ihre weiblichen Verwandten hatten. Ihr Arzt sollte auf jeden Fall ihre Schilddrüse untersuchen.
 
Bei vielen Frauen ensteht Haarausfall in den Wechseljahren aufgrund von Schwankungen in den wichtigsten Hormonen des Körpers. Hormone haben viel mit dem richtigen Wachstum der Haare und andere Arten von Zellen im Körper zu tun. Eine Schwankung der Hormonwerte kann daher nicht nur zu Haarverlust führen, sondern auch sehr wahrscheinlich die Struktur und den Zustand des Haares beeinträchtigen. Wenn die Hormone zu stark nach oben oder unten gehen kann Haarausfall recht deutlich werden. Bei vielen Frauen dünnt sich das Haar allgemein aus. Es gibt hierfür Medikamente, die von einem Arzt verschrieben werden können.
 
Hormontherapie ist eine weit verbreitete Behandlung für diese Art von Haarausfall. Oft treten während der Wechseljahre auch Reizungen der Kopfhaut oder einfache dermatologische Zustände auf. Sehr häufig kommt es dadurch zu Trockenheit und einer erhöhten Sensibilität, was durch den Einsatz von sanften Shampoos und feuchtigkeitsspendenden Conditionern gelindert werden kann.
 
Der Körper verändert sich auf viele verschiedene Arten wenn eine Frau durch die Wechseljahre geht. Bei all diesen Veränderungen wird die grundlegende Beschaffenheit der Kopfhaut und der Haut sehr verändert. Es gibt allerdings nicht nur physische Veränderungen, mit denen umgegangen werden muss, aber gerade diese sind besonders stressvoll.
 
Viele Frauen erfahren starken Stress wenn sie in den Wechseljahren sind. Das Haar kann dünner werden oder ausfallen, da Stress schon lange als Faktor bekannt ist, der Haarausfall auslösen und verstärken kann. Zusammen mit den zusätlichen Belastungen durch die Wechseljahre kann sich normaler Stress potenzieren. Es ist daher sehr wichtig ein gutes Netzwerk zur Unterstützung zu haben.
 
©Hairfinder.com
 


 
 

 
 

 
pixel
pixel
Home              Kontakt              Link Exchange              Frisuren Ausprobieren              Sitemap              Privacy Statement              Disclaimer              English