Home  ›  Haare Schneiden  › 
pixel
Frisur Hairfindertrademark
Frisuren, Haare & Haarpflege
 
pixel
pixel
pixel
pixel
pixel
pixel
pixel
pixel
pixel
pixel
Gratis Frisuren Tester
pixel
pixel
pixel
pixel
pixel
Fragen über Haare
pixel
pixel
pixel
pixel
pixel
pixel
pixel
pixel
pixel
pixel

Bob-Schnitt mit Pony

Wie man einen Bob-Schnitt mit einem Pony und einer Rasiertextur schneidet

Bob-Schnitt Bob-Schnitt Bob-Schnitt

Die Bob-Schnitt Frisur ist eine der am klassischsten Frisuren in der Geschichte, und sie sieht bei vielen Gesichtstypen schmeichelhaft aus. Die Frisur kann mit oder ohne kurzem Pony getragen werden, und viele Leute die eine lange Stirn verkürzen möchten bevorzugen einen Pony.
 
Manche Leute die einen Bob-Schnitt mögen, mögen die harte Haarlinie nicht, die durch diese Frisur kreiert wird. Eine einfache Möglichkeit, um diesen Stil weicher erscheinen zu lassen ist, einen Rasierer zu verwenden, um die Haarenden zu strukturieren. Wir haben unseren zuvor kreierten Blunt-Bob-Stil hier mit einem Pony und der Rasiertechnik geschnitten.
 
Schritt Eins:
 
Bob-Schnitt Führen Sie den grundlegenden Blunt-Bob-Schnitt durch und machen Sie die Haare erneut nass, um sie nun auf das strukturieren vorzubereiten. Falls Sie mit einem vorherig geschnittenen Bob-Schnitt arbeiten, schamponieren und spülen Sie die Haare, trocknen Sie sie mit einem Handtuch trocken und kämmen Sie sie durch, um mögliche Knoten zu entfernen.
 
Schritt Zwei (Pony hinzufügen):
 
Beginnen Sie, indem Sie den Bereich des Ponys aus den Haaren heraustrennen. Diese Sektion kann jegliche Form haben die Sie möchten, allerdings ist sie generell nicht breiter als die äußeren Ecken der Augen. Für unsere Demonstration haben wir uns entschieden, den Ponybereich sichelförmig oberhalb der Stirn zu machen, circa zwei Zentimeter tief am weitesten Punkt (direkt über der Nase). Der Pony wurde dann gerade abgeschnitten, einer horizontalen Linie folgend.
 
Schritt Drei:
 
Um mit der Rasur zu beginnen, fangen wir mit dem Pony an. Kämmen Sie den Pony zusammen von der rechten und linken Seite, um sicher zu gehen, dass die Seiten zentriert sind. Benutzen Sie dann den Rasierer und halten Sie ihn leicht angewinkelt und “rasieren” Sie vorsichtig das letzte Drittel der Haare. Das Ziel ist, eine leichte Schräge an den Enden des Ponys zu kreieren, um die Haarlinie weicher erscheinen zu lassen. Denken Sie daran, dass Sie immer zurück gehen können und mehr Haare abschneiden können, aber wenn die Haare erst einmal weg sind, sind sie weg.
 
Dann fahren wir mit den restlichen Haaren fort. Kämmen Sie Haarsegmente heraus, circa so breit wie der Rasierer breit ist, und halten Sie sie leicht straff zwischen dem Zeige- und Mittelfinger in einer Hand. Benutzen Sie den Rasierer wie oben beschrieben und “rasieren” Sie die unteren zwei Zentimeter der Schnittlinie. Arbeiten Sie sich so um den Kopf herum vor bis Sie alle Haarenden bearbeitet haben.
 
Schritt Vier:
 
Wir haben die Frisur in unserer Demonstration so frisiert, dass wir eine kleine Menge Gel verwendet haben und dieses gleichmäßig in den feuchten Haaren verteilt haben. Die Haare wurden mit einem Fön auf heißer Stufe und einer runden Keramikbürste getrocktet und die Enden leicht nach innen gedreht. Dann haben wir ein leichtes Haarspray aufgesprüht und die glatte Frisur noch weiter mit einem Glätteeisen bearbeitet. Anschließend wurde eine kleine Menge Pomade mit einem Glanzmittel aufgetragen, um die fertige Frisur weicher erscheinen zu lassen und den Scheitel etwas mehr zu definieren.
 
Der fertige Ergebnis ist eine Frisur mit weicheren Linien als der traditionelle Blunt-Bob-Schnitt. Der zusätzlich kreierte Pony macht dies zu einer idealen Frisur für diejenigen, die ein langes Gesicht kürzer erscheinen lassen oder eine hohe Stirn verdecken möchten.
 
Tipp: Üben Sie diesen Haarschnitt an einem Mannequin bevor Sie ihn an einer echten Person probieren.
 
©Hairfinder.com
 
Gratis Frisuren Software




pixel
pixel
Home              Kontakt              Link Exchange              Frisuren Ausprobieren              Sitemap              Privacy Statement              Disclaimer              English