Home  ›  Haare Schneiden  › 
pixel
Frisur Hairfindertrademark
Frisuren, Haare & Haarpflege
 
pixel
pixel
pixel
pixel
pixel
pixel
pixel
pixel
pixel
pixel
Gratis Frisuren Tester
pixel
pixel
pixel
pixel
pixel
Fragen über Haare
pixel
pixel
pixel
pixel
pixel
pixel
pixel
pixel
pixel
pixel

Wie man den Kopf rasiert

Einer der neuen “klassischen” Look s für Männerhaar ist „kein Haar“, oder um genauer zu sein, der Glatzenlook. Der rasierte Kopf wurde in den 70er und 80er Jahren im Rahmen der Punkbewegung wieder beliebt und wurde danach von anderen Bewegungen übernommen. Was zunächst ein Zeichen für „Arbeiter Stolz“ in den 60ern war, wurde nach nicht allzu langer Zeit mit anderen und nicht immer angenehmen Gruppen assoziiert. Die Glatze oder der rasierte Kopf wurde von vielen mit Mißtrauen betrachtet.
 
Rasierte Kopf Heute sind Glatzen weit entfernt von solch sozialem Stigma oder Verallgemeinerungen und wird immer mehr zu einem der archetypisch männlichen Looks (wie in den 80ern der Pferdeschwanz). Manche Männer wollen mit diesem Look ein bestimmte Image aufbauen, bei anderen ist es einfach nur Bequemlichkeit. Und es gibt auch die, deren Entscheidung zu einer Glatze von rasch fortschreitendem Haarausfall beschleunigt wird und sie greifen lieber selbst zum Rasierer als Mutter Natur langsam den Vortritt zu lassen.
 
Egal was auch immer der Grund ist, es gibt einige Dinge zu bedenken, wenn man sich an diesen Look heranmacht.
 
Wichtig: Kopfform
 
Wenn sie ihr Haar aus ästhetischen Gründen rasieren wollen, dann sollten sie auf die Form ihres Kopfes achten, bevor sie einen derart drastischen Schritt unternehmen. Um vollkommen ehrlich zu sein, manche Glatzen sehen besser aus als andere. Für das beste Aussehen sollte der Kopf symmetrisch sein, eine sanfte Rundung vom Oberkopf zum Occipitalknochen am Ansatz des Genicks haben. Ein eckiger Schädel mit Knochenwülsten sieht nicht so toll aus, wenn er rasiert ist.
 
Sie sollten auch auf bestimmte Züge achten, die besonders auffällig sein könnten, wie abstehende Ohren, Narben, etc.) Diese fallen mit einem rasierten Kopf noch mehr auf. Allerdings liegt die endgültige Entscheidung bei ihnen und wenn sie wirklich eine Glatze haben wollen, dann tun sie es auf jeden Fall.
 
Wie man den Kopf rasiert – Erste Phase:
 
Nun haben sie sich also dazu entschlossen eine Glatze zu tragen und es wird Zeit die Theorie in Praxis zu verwandeln. Der erste Schritt ist es das Haar so kurz zu schneiden, dass es leichter rasiert werden kann. Das bedeutet ein Schnitt mit dem elektronischen Haarschneider. Sie können ihr Haar natürlich auch rasieren ohne es vorher kurz zu schneiden, aber das ist viel aufwendiger und dauert viel länger. Wenn sie kein Schneidegerät haben, dann benutzen sie einen Bartschneider.
 
Fahren sie mit dem Schneidegerät knapp über der Kopfhaut am Kopf entlang und zwar in die entgegengesetzte Richtung ihres Haarwuchses. Je nach der Länge ihres Haares müssen sie vielleicht schmale Streifen, von etwa der halben breite ihres Schneidegeräts ins Haar mähen, damit das Gerät nicht überlastet wird und stockt. Wenn das Haar lang genug ist, dann halten sie es mit etwas Spannung vom Kopf ab, wodurch alles noch schneller geht. So können sie das abgeschnittene Haar auch gleich an einem Ort sammeln, was das Anschliessende Saubermachen leichter macht.
 
Das Ziel ist es die Länge des Haares auf etwa einen halben Zentimeter oder weniger zu reduzieren. Wenn es fertig ist, prüfen sie, ob sie den ganzen Kopf gut bearbeitet haben und schneiden sie eventuelle rebellische Haar ab.
 
Phase Zwei:
 
Die zweite Phase ist sehr wichtig für die folgende Rasierphase. Sie sollten ihr Haar vor dem Rasieren weicher machen. Das kann mit einem nassen Handtuch geschehen, das so heiß ist, wie sie es aushalten, wringen sie es aus und wickeln sie es um ihren Kopf. Lassen sie die Hitze und Feuchtigkeit dann ein paar Minuten lang in ihr Haar eindringen.
 
Sobald das Haar dann softer ist, tragen sie eine grosszügige Menge Rasierschaum oder Gel auf und lassen sie dies auch einen Moment lang in Haut und Haar einwirken. Der Rasierschaum hilft die Haut schlüpfrig machen und die Klinge kann dadurch leichter gleiten, wodurch es zu weniger Schnitten oder Kratzern kommt. Nun wird es Zeit zum Rasieren.
 
Wählen sie ihren Rasierer, legen sie die Klinge an den Kopf und ziehen sie diese in die Richtung des Haarwuchses. Achten sie darauf, nur ganz wenig Druck auf den Kopf auszuüben, vor allem wenn sie Narben oder unebene Stellen haben. Anders als bei der Haut im Gesicht wurde ihre Kopfhaut bisher von ihrem Haar vor den Elementen beschützt und ist nicht daran gewöhnt rasiert zu werden. Daher ist die Kopfhaut viel sensibler und auch anfälliger für kleine Schnitte beim Rasieren.
 
Weiter
 
Gratis Frisuren Software




pixel
pixel
Home              Kontakt              Link Exchange              Frisuren Ausprobieren              Sitemap              Privacy Statement              Disclaimer              English