Home  ›  Haare Stylen  › 
Frisur Hairfinder
Frisuren, Haare & Haarpflege
 
pixel
pixel


 
Gratis Frisuren Tester

 
pixel pixel
pixel
pixel

Richtig Kämmen und Bürsten (2)

Zurück
 
Der Einsatz von Feuchtigkeit und Hitze kann physische Veränderungen im Wellenmuster des Haares verursachen und sehr oft, wenn das Haar gleich nache einer Warmen Wasche und Conditioner, kreieren sie den gewünschten Fall, in dem das Haar sich dann festigt, wenn es trocken und kühl wird.
 
Identifizierung und Auswahl von Qualitäts Produkten
 
Kämme
 
Kämme sind die einfachste Gruppe unter den Styling Tools, die man kategorisieren kann, weil es nicht so viele Unterschiede bei den einzelnen Arten gibt. Sie sollten Kämme kaufen, die aus glattem, harten Plastik gemacht wurden, keine scharfen Pressnähte oder Ecken haben.
 
Kamm Der Frisierkamm ist in der Regel 15 bis 20cm lang und hat an zwei verschiedene Arten von Zinken an jedem Ende. Auf der einen sind gibt es sehr enge, feine Zinken, auf der anderen sind die Zinken und die Abstände zwischen ihnen etwas breiter. Welche Seite man nun am Haar verwendet kommt auf die Struktur und Dichte des Haares an. Der Styling Kamm wird am besten bei durchschnittlichem Haar eingesetzt.
 
Der Stilkamm hat an einem Ende eine Reihe von relativ dicht sitzenden Zinken und am anderen einen langen, dünnen und spitzen Griff. Mit diesem Griff kann man das Haar ab- und aufteilen und für bestimmte Behandlungen vorbereiten, wie zum Beispiel flechten oder auf Wickler rollen.
 
Der breit gezinkte Kamm ist in vielen Grössen und Formen erhältlich. Es ist in der Regel grösser als der Frisierkamm und kann Zinken haben, die zwischen einem halben Zentimeter bis über einen Zentimeter weit voneinander entfernt sind. Die vielen Fällen sind diese Zinken am unteren Ende breiter und werden nach oben hin gleichmässig schmaler, damit das Haar leichter zu teilen ist. Ein breitgezinkter Kamm ist ideal um nasses Haar zu kämmen und um dichtes oder krauses Haar zu kämmen.
 
Der Pick ist eine Variation des breitgezinkten Kamms, wobei hier die Zinken etwas näher beieinander liegen. Den Pick benutzt man um krauses Haar zu entwirren und um es aufzubauschen. Er funktioniert auch ganz prima um lockiges Haar aufzulockern, ohne dass es dadurch zu kraus wird.
 
Die Grösse des Kammes, den sie wählen sollten, hängt vor allem von der Länge ihres Haares ab, ebenso von dessen Dichte und Struktur. Eine gute Daumenregel ist es den Kamm in sauberes, trockenes Haar zu setzen. Der breitzinkinge Kamm sollte leicht und ohne Hindernisse durch das Haar gleiten. Bei einem Styling Kamm sollte es möglich sein, dann Kamm leicht ins Haar zu stecken und wieder zu entfernen, wobei der Kamm aber im Haar halten sollte bis sie ihren Kopf bewegen, wobei der Kamm leicht herausfallen sollte.
 
Bürsten
 
Es gibt fast so viele verschiedene Arten von Bürsten wie es Arten von Haar gibt und ständig werden neue Designs entwickelt und angeboten. Viele dieser neuen Bürsten werden für spezielle Styling Techniken entwickelt und passen nicht immer zu allen Haartypen.
 
Die Frisierbürste ist eine Bürste mit Borsten – entweder synthetisch oder natürlich – und sie ist in vielen Formen und Grössen erhältlich. Die besten Bürsten haben Naturborsten – normalerweise vom Eber. Wenn sie allerdings eine synthetische Borsten Bürste verwenden wollen, dann achten sie darauf eine zu wählen die gut gemacht ist und ziehen sie diese entlang der inneren Seite ihres Unterarms, nah an der Beuge des Ellbogens. Die Borsten sollten sich sanft anfühlen, aber gleichzeitig fest. Wenn sie kratzig oder rau sind, dann kaufen sie diese Bürste nicht. Das Letzte, was sie brauchen ist eine Bürste, die auf ihrer Kopfhaut kleine Kratzer verursacht oder ihrem Haar schaden könnte.
 
Die Skelettbürste oder Ventbürste hat Zinken anstatt von Borsten. Diese sitzen auf einem Bürstenkörper, der wie ein Skelett, mit vielen offenen Stellen geformt ist, damit die Luft zirkulieren kann. Die Ventbürste wurde zum Einsatz beim Föhnen entwickelt, damit das Haar schneller trocknet, weil die Bürste nun nicht mehr die warme Luft davon abhält ans Haar zu gelangen. Es gibt aber auch Bürsten mit Zinken, die keine Luftlöcher, sondern eine solide Grundfläche haben. Diese gibt es ein vielen Variationen von Form und Design. Diese „Bürsten“ sind wenig mehr als ein Versuch, den Effekt von mehreren Kämmen auf einmal zu erhalten. Ich selbst verabschaue diese und weigere mich sie zu benutzen. Im Allgemeinen helfen sie nicht viel wenn das Haar getrocknet wird und verursachen mehr Schaden als Kämme.
 
Weiter
 


 
 

 
 

 
pixel
pixel
Home              Kontakt              Link Exchange              Frisuren Ausprobieren              Sitemap              Privacy Statement              Disclaimer              English