Home  ›  Kinderhaar
Frisur Hairfinder
Frisuren, Haare & Haarpflege
 
pixel
pixel


 
Gratis Frisuren Tester

 
pixel pixel
pixel
pixel

Schlaue Tipps für Kinderhaar (2)

Zurück
 
Als Elternteil haben sie natürlich jedes Recht wie das Haar ihres Kindes geschnitten und frisiert werden soll. Ich ermutige sie nur vielleicht auch andere Möglichkeiten zu betrachten, an die sie vielleicht noch nicht gedacht haben. Wenn sich Eltern uneinig über die Frisur des Kindes sind, dann sollte die Person, die für eine pflegeintensivere Version ist, dann auch für deren Pflege verantwortlich sein. Entweder kommt dann diese Person von der Idee ab, oder das Kind hat eine spezielle und aufwendigere Frisur. Das Problem ist aber gelöst.
 
Geschlechtsspezifische Konzepte und Kinderhaar
 
Bei Babies ist die Sichtbarkeit des Haares schon immer die Hauptsorge. Auch bei kleinen Jungen Babies sind die Eltern entzückt wenn das Kind einen Kopf voller Haare hat. Und wenn ein Mädchen geboren wird, dann dauert es nicht lange bis die Eltern es nicht erwarten können, bis das Haar lang genug ist, damit sie kleine Spangen oder andere Verzierungens ins Haar geben können um zu zeigen, dass es sich in der Tat um ein kleines Mädchen handelt. Dies ändert sich kaum, wenn das Kind älter wird. Von der Geburt bis zum Kleinkind wollen doch viele Eltern, dass ihr Junge wie ein „kleiner Mann“ aussieht und ihre Tochter mädchenhaft ist. Auch bei den aufgeklärtesten und liberalen Menschen, die ich kenne, ist diese Haltung vorhanden.
 
Kind Wenn geschlechtsspezifische Gedanken mit ins Spiel kommen, dann ergeben sich oft pflegeleicht, einfach zu frisierende Schnitte für Jungs (die oft auch ganz ohne Styling auskommen), aber Mädchen haben Haar, so lang wie es wachsen kann, was viel mehr Pflege bedarf und viel Aufmerksamkeit braucht um gesund zu bleiben. Das scheint gut für die kleinen Jungs, aber nicht so toll für die kleinen Mädchen zu sein, aber nicht alle kleinen Jungs sollten superkurzes und nicht alle kleinen Mädels vertragen sich gut mit langem Haar. Diese Verallgemeinerungen gehen nicht auf die individuelle Struktur des Haare ein, wie zum Beispiel bei Kindern mit besonders grobem oder lockigem Haar, mit vielen Wirbeln und anderen speziellen Strukturen. Kinder verschiedener Herkunft und Hautfarben haben auch in der Regel spezifische Bedürfnisse.
 
Schauen wir einmal die Haartypen von Kindern an, ihre Herausforderungen und auch einige mögliche Lösungen.
 
FEINES Haar kommt bei kleinen Kindern recht häufig vor, vor allem bei denen, die mit viel Vellushaar auf dem Kopf geboren wurden. Deines Haar an sich bereitet keine wirklichen Probleme mit der Haarpflege bei Kindern. (In wirklich jungen Jahren nimmt man ja sowieso ein sehr sanftes Shampoo und Badezusatz) Es kann allerdings etwas schwierig sein dieses Haar zu schneiden, vor allem wenn es noch andere Eigenschaften des Haares gibt, die besondere Beachtung brauchen.
 
FEINES & GLATTES Haar sollte vor allem stumpf geschnitten werden. Stufen würden das Haar nicht nur dünn und fedrig wirken lassen, sondern es würde dadurch auch schneller knotig und sieht auch bei normalem Verhalten des Kleinkindes schnell ungepflegt aus. Kinder mit FEINEM und GLATTEM Haar benutzen meistens kleine Spangen um das Haar zusammen zu halten anstatt von Haargummis, da diese meist herausrutschen. Benutzen sie Haarschmuck mit Gummibeschichtung für besseren Halt. Bei kleinen Jungs sind es die Pilzkopf Schnitte oder andere mit nur sehr wenig Anstufung, die am besten zu FEINEM und GLATTEM Haar passen.
 
FEINES & LOCKIGES Haar kann ein paar Stufen vertragen um weniger buschig und dreieckig auszusehen, aber halten sie die Stufen flach. Ausserdem sollten sie nach dem Waschen oder immer vor dem Kämmen einen leichten Detangler aufsprühen, damit es sich leichter bearbeiten lässt und sich kleine Knötchen schneller auflösen. FEINES und LOCKIGES Haar wird zerzaust sich schnell – vor allem wenn das Kind sehr aktiv ist – und die lockigen Bereiche des Haares können zu Schwachstellen werden, dann denen das Haar leichter bricht. (Benutzen sie auf jeden Fall ein leichtes Produkt um das Haar nicht schwer zu machen). Benutzen sie keine Bürste mit Borsten, sondern eine breitere Skelettbürste um die Locken voneinander zu trennen. Ein breitgezinkter Kamm funktioniert auch gut. Bei kleinen Jungs bedeutet FEIN und LOCKIG oft, dass sie einen kurzen Rundschnitt bekommen um das Volumen des Haares auf ein Mininum zu reduzieren.
 
Weiter
 


 
 

 
 

 
pixel
pixel
Home              Kontakt              Link Exchange              Frisuren Ausprobieren              Sitemap              Privacy Statement              Disclaimer              English