Home  ›  Kinderhaar
Frisur Hairfinder
Frisuren, Haare & Haarpflege
 
pixel
pixel


 
Gratis Frisuren Tester

 
pixel pixel
pixel
pixel

Haarprobleme bei Teens (2)

Zurück
 
• Benutzt keinen Conditioner
 
Wenn ihr versucht euer fettiges Haar zu kontrollieren, dann laßt den Conditioner aus. Conditioner wurden entwickelt um dem Haar mehr Feuchtigkeit zu geben und da fettiges Haar bereits sehr viel Feuchtigkeit hat, macht ein Conditioner das Problem nur noch schlimmer. Wenn ihr denkt euer Haar braucht aber ein wenig mehr Pflege, dann tragt den Conditioner nur auf die Spitzen der Haare auf, die ja meist viel trockener sind als der Ansatz.
 
• Hört auf euer Haar ständig zu kämmen oder anzufassen
 
Ständiges Bürsten oder permanentes Anfassen des Haares stimuliert die Fettdrüsen in der Kopfhaut und macht das Haar noch fettiger.
 
• Trinkt viel Wasser
 
Teenager trinken oft zu wenig Wasser und ignorieren gerne die medizinischen Empfehlungen mindestens 8 Gläser Wasser am Tag zu sich zu nehmen. Wasser hilft eine ganze Menge von Beschwerden zu vermeiden unter anderem auch fettiges Haar, da die Kopfhaut mehr Feuchtigkeit bekommt, wenn man viel Flüssigkeit trinkt, dadurch beruhigen sich dann auch die Drüsen wieder, die bei trockener Kopfhaut eine extra Menge Öl ausschütten.
 
• Kauft Magnesiumsulfat
 
Magnesiumsulfat, auch Epsom-Salz genannt, entfernt Giftstoffe und Öl von der Kopfhaut und reduziert auch die Menge von Fett im Haar. Man sollte 4 Teelöffel Epsom Salz mit einer halben Tasse Shampoo vermischen und wenn dies regelmässig zum Waschen benutzt wird, dann reguliert sich die Ölproduktion recht schnell.
 
• Tragt Talkum Puder auf das Haar
 
Es gibt ein paar „Schnelllösungen“ für öligem Haar. Etwas aufgepudertes Talkum und anschliessendes Durchkämmen wird einen sofortigen Effekt haben, da der Puder etwas Fett aufsaugt.
 
• Benutzt natürliche Spülungen
 
Andere Schnelllösungen sind Spülungen mit Zitrone, Essig, schwarzem Tee und sogar mit Alkohol über das Haar, wobei allerdings die Kopfhaut vermieden wird, um das Haar „auszutrocknen“. Es wird empfohlen einen Teil des Zusatzstoffes der Wahl mit 4 Teilen Wasser zu mischen.
 
Natürlich ist fettiges Haar nicht die einzige Bürde, die Teenager in den Wahnsinn treibt. Andere Probleme wie trockenes Haar und Spliss wiegen oft schwer auf Teenagern und ihrer Mission doch die Blicke des anderen Geschlechts auf sich zu lenken. Trockenes Haar kann man schnell und drastisch mit einem guten Conditioner verbessern, der speziell für trockenes Haar entwickelt wurde und regelmässiges Nachschneiden macht den gespaltenen Spitzen den Garaus und damit sieht das Haar gesünder und attraktiver aus. Aber der wohl wichtigste Rat, den wir Teenagern geben können, die auf der Suche nach der idealen Haarpracht sind, ist es die Ernährung zu ändern.
 
Gesundes Essen und Teenager sind nicht immer auf der gleichen Ebene, aber wenn ihr fettes Haar, trockenes Haar oder einfach ungesundes, mattes Haar habt, dann solltet ihr mehr Proteine, frisches Obst und Gemüse essen, gleichzeitig den Konsum von Milchprodukten und zuckerhaltigen Snacks einschränken, um dem Haar einen dramatischen Boost zu geben. Vitamin E ist dabei besonders wichtig und es kommt vor allem in braunem Reis und Nüssen vor. Es kann wahre Wunder in eurem Haar wirken, das dadurch glänzend und seidig wird.
 
Denkt auch daran, dass die Pubertät nicht für immer ist sondern nur eine zeitlich begrenzte Phase auf eurer Reise durch das Leben und die Probleme mit dem Teenager Haar werden eines Tages zu einer schwachen Erinnerung, die sogar später lustig sein kann.
 
©Hairfinder.com
 


 
 

 
 

 
pixel
pixel
Home              Kontakt              Link Exchange              Frisuren Ausprobieren              Sitemap              Privacy Statement              Disclaimer              English